Referenzen - Hypnose

Bendicht Erb BZ'ALPS mental recovery: nachdem der körper nach 2 wochen gut regeneriert war, dauert die mentale regeneration womöglich ein vielfaches länger.
man muss sich nach einem ernsten zwischenfall einfach eingestehen, dass der pfeil tiefer steckt als erwartet und dass man - auch wenn man ein mutiger pilot ist - alleine innert nützlicher frist nicht zurück zu spass und entspannung unterm schirm findet. um nach dem notschirmabgang vom 5. juli den direkten weg zurück zu selbstvertrauen in bockiger luft zu finden, gönnte ich mir letzte woche 2 hypnose-sitzungen mit Katrin Ganter . wir sprechen hier von der verarbeitung eines kleineren traumas. man nutzt hierbei natürliche trancezustände, um "bewusst" mit dem unbewussten in kontakt zu kommen und ordnende prozesse in gang zu bringen. es handelt sich um selbstordnende prozesse - man muss nix kontrollieren oder bis in den hintersten winkel verstehen wollen. unspektakulär, subtil, jedoch überraschend kreativ in der bildsprache. in fachkreisen wird das unbewusste denken gelegentlich als die stärkste ressource des menschen bezeichnet. man stelle sich also den unsichtbaren bremsklotz im leben vor, wenn hier was blockiert ist...
so war ich am sonntag sehr neugierig, wie sich nun bockige luft anfühlt. das quirlige rückseitenwetter mit seiner absinkinversion auf 2600m bot mir im lauterbrunnental ein ideales labor. nach einem aufwärmer oberhalb des sefinentales querte ich zur abschussrampe girmschbiel, wo ich jede menge sportliche luft vorfand. als flucht gegen oben versteckten sich auch thermikschläuche, die den geschüttelten piloten rasch in breiter werdende aufwindbereiche katapultieren. obwohl ich nach 1h fliegen erschöpft war, blieb mir viel mehr mentale energie, um die luft zu lesen und die sportlichen schläuche zu zentrieren. beim ansaugen in die thermik oder bei entlastern der kappe verspannte ich mich deutlich weniger und auch die adrenalinschübe blieben aus. bei den startvorbereitungen war ich erstaunlich entspannt. ich nahm eher eine beobachtende position ein, ohne jedoch unnötige risiken zu produzieren. nach einer siesta in der sonne am lauberhorn startete ich erneut und gab mich als spielball der thermik des männlichen hin. obwohl auch hier für meinen geschmack sehr sportliche verhältnisse herrschten, passte ich lediglich den hangabstand an und hielt es länger in den engen und starken thermikschläuchen aus, als eine woche zuvor. es war mir auch hier möglich, mich viel besser aufs lesen und zentrieren zu konzentrieren, was mich wieder mehr zum surfer denn zum opfer der naturkräfte machte. die nadeln, auf denen ich in meinem gurtzeug sass, waren nicht mehr da. nach einer stunde hatte ich aber auch hier genug und ging zum gleitflug über. step by step.

gemessen an den lediglich 2h arbeit mit der hypnosetherapeutin schon ein erfreuliches und ziemlich effizientes resultat (verglichen mit monatelangem ängstlichem fliegen, das keinen spass mehr macht und höchstens die selbstzweifel nährt).
nun bin ich gespannt auf die weiteren sitzungen und deren auswirkungen aufs leben. denn wenn man das unbewusste anzapft, melden sich natürlich noch andere themen, die etwas aufmerksamkeit verdient haben

Magnus Fasel Ich erlebte Katrin Ganter als sehr engagierte, einfühlsame und angenehme Hypnosetherapeutin. Kompetent, zielstrebig und auf sympathische, verständliche Art und Weise vermittelt sie sowohl in den Sitzungen als auch in den Vor- und Nachgesprächen alles Nötige, um langfristig und endgültig positive Veränderungen herbeizuführen.
Die von ihr gelehrte Hypnose ist sehr leicht anzuwenden, ob in den Sitzungen oder für mich selber zu Hause!
Ich hatte jeweils eine gute Stunde Anfahrtsweg und weiss heute auf Grund der Veränderungen und wunderbaren Erlebnisse, dass die Hypnosetherapie bei Katrin Ganter jeden Meter Weg wert war :-) !

Tina Durand Katrin hat uns bei beiden Kindern betreut und zur Seite gestanden. Dank ihrer Vorbereitung ( mit Hypnose) durfte ich meine Wunschgeburt erleben. Als Familie schätzen wir ihre wunderbare unkomplizierte Art und das sie immer (wirklich immer) für uns da war!